Rommelfanger in der Schweiz

Wo sind Sie denn?

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, daß wir für manche Menschen »verschwunden« sind. Sooooo unauffällig waren wir ja nie und der Rummel mit unserer Auswanderung war ja auch entsprechend, aber anscheinend war er das vor allem für uns. Kein Wunder, wir stecken ja immer noch mitten drin. Ich hoffe dann doch, daß es noch ein paar Menschen gibt, die sich an die Homepage erinnern und dann halt auf unseren Blog stoßen. Anlass der Realitätsprüfung waren die Ankündigungen auf Facebook und Co., daß es nächstes Jahr wieder einen Refresher geben wird. Schuld daran sind die hartnäckigen Fans (vielen Dank), die immer wieder nachgehakt haben. Erfolgreich, wie man sieht.

FansPHO00767

Auf das Lebenszeichen auf Facebook haben sich dann die Anfragen gehäuft, was wir denn jetzt so machen und wo wir jetzt sind. Also wir sind in der Schweiz. Das sieht man auch schon am Header der Seite. Ein kleines Bergdorf in Graubünden, einen Steinwurf weit weg vom Tessin, aber schon mitten im italienisch sprechenden Teil der Schweiz. Hat man uns auch vorgelogen, daß hier »auch italienisch« gesprochen wird, als wir das Stellenangebot bekamen, haben wir uns doch schon unseren Teil gedacht, als es nach der Ausfahrt nach den San Bernardino-Tunnel auf einmal »Uscita« statt »Ausfahrt« hieß. Nachdem wir uns aber sowieso darauf gefreut haben italienisch zu lernen, haben wir das noch als Chance gesehen, wenn die Menschen hier vielleicht auch deutsch sprechen.

MAp-•-Castaneda-

Das sollten Sie jetzt einmal einwirken lassen … es geht schon noch weiter.